JUP-Support

Du bist ein Mensch, der*die das JUP und seine menschenrechtsorientierte Bildungsarbeit und das Engagement unterstützen will, aber Du weißt nicht wie?

Wir haben die Lösung für Dich:
Du kannst JUP-Supporter*in werden und helfen, unser Jugendzentrum (450 m² auf drei Etagen) auf solide finanzielle Beine zu stellen! Auch wir kämpfen mit allgemein steigenden Kosten (Personal [wir haben gerde mal 1,6 Stellen], Miete, Strom) und es steht nicht in Aussicht, dass der Bezirk hier finanziell unterstützen kann oder wird. Der Eigenanteil wird immer größer (derzeit 24.000 Euro), da wir neben den allgemein steigenden Kosten auch immer mehr Projekte realisieren. Überdies sind wir aufgrund unserer menschenrechtsorientierten Bildungsarbeit auch immer wieder mit Angriffen seitens der AfD konfrontiert, was noch mehr Ressourcen frisst. Sie versuchen uns schon seit einigen Jahren wegen unserer diskriminierungsarmen Bildungsarbeit und klaren Haltung mürbe zu machen. Wir machen selbstverständlich weiter und uns zeigt das "Interesse" der AfD an uns, dass wir so einiges richtig machen. Wir sagen ganz klar: Nicht mit uns! Wir knicken nicht ein, gestalten mit jungen Menschen weiter einen diskriminierungsarmen Raum und bewahren unsere menschenrechtsorientierte Grundhaltung und äußern diese auch weiterhin.

Wie beschrieben ist das JUP schon seit Jahren permanent unterfinanziert und nun auch massiv getroffen, da wir wegen Corona Mietausfälle im Jugendzentrum haben. Und nun machen wir uns auf und beschreiten neue Wege, um unsere diversen Angebote im Jugendbereich - darunter Projekte der politischen Bildung, Sport, Kunst, Musik, Café, Siebdruck, Bandproberaum, Tonstudio undundund - auch weiter anbieten zu können. Während Corona geht es nun bei uns um die Existenz des vereins und wie wir 2020 überstehen - eigentlich wollten wir den 30. Geburtstag und unser Engagement und uns alle mit euch groß feiern und nun das...

Es gibt drei Möglichkeiten, uns zu unterstützen:

1) Du kannst entweder einmalig an das Jugendzentrum spenden (direkt oder per paypal) und erhältst dafür bei Angabe der Adresse (bitte an info@jup-ev.org) gerne eine Spendenbescheinigung oder/und

2) Du wirst Fördermitglied und spendest monatlich einen Mindestbetrag von 10,- € (Privatperson) bzw. 25,- € (Firma oder Verein) an unseren tollen Verein und erhältst selbstverständlich einen Zuwendungsnachweis oder/und

3) Du spendest bei unserer Spendenaktion auf Betterplace bei der wir gezielt für unsere Eigentbeteiligung für unser größtes Projekt "Offene Arbeit im JUP" Geld sammeln, da wir nur 80 % vom Bezirk gefördert sind und uns die fehlenden Einnahmen durch Vermietung von Projekträumen wegen Corona schwer treffen.

Untenstehend kannst Du Deinen Antrag auf Fördermitgliedschaft ausfüllen oder direkt an unser Vereinskonto unter dem Stichwort "Spende Jugendzentrum" spenden:

Unabhängiges Jugendzentrum Pankow
IBAN DE 71 1002 0500 0003 0794 05
BIC BFSWDE33BER
Bank für Sozialwirtschaft

oder bei betterplace spenden, um unsere Corona-Ausfälle zu kompensieren oder spende unkompliziert per Paypal

Es wäre toll, wenn Du unser Jugendzentrum und unser Engagement auf einen dieser Wege unterstützt!

Deine JUP*ies

Antrag auf Fördermitgliedschaft beim JUP e. V.

Für Menschen, die gerne den Antrag auf Fördermitgliedschaft schriftlich/postalisch stellen möchten

Für Menschen, die gerne den Antrag auf Fördermitgliedschaft online stellen möchten

Fördermitgliedschaft

Mitgliedsbeitrag
Kontaktdaten
Kontodaten
Zusammenfassung
Ja, ich möchte die Arbeit vom JUP e.V. mit einem regelmäßigen Fördermitgliedsbeitrag unterstützen!
Ich ermächtige hier den Verein JUP e.V., Florastraße 84, 13187 Berlin, Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die vom JUP e.V. auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen.
Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnende mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut verinbarten Bedingungen.
Felder mit * sind Pflichtfelder